Improschule

IMPROSCHULE ONLINE-KURSE

Wir präsentieren unsere interaktiven Online-Klassen für Euch! (HIER geht es zu den normalen Improkursen im "real life")

Unsere Online Klassen von Montag bis Freitag:
Fünf bis sechs Mal, immer am selben Wochentag, trifft man in kleiner Runde online mit denselben Leuten zusammen. Alles was man dazu braucht, ist ein Computer, eine Webcam und ein Mikrofon. Genaue Infos dazu erhaltet Ihr von uns (nachdem Ihr gebucht habt).
Wir lernen selbst gerade permanent dazu. Zunächst unterrichten nur die von uns, die sich bereits spielerisch mit dem Medium vertraut gemacht haben, es werden immer mehr, denn wir gehen ja bereits in die 3. Runde mit unseren Online-Kursen. Wir freuen uns auf alles, was entsteht!

 

Online-Impro-Kneipe ZUM HORST

19.05. - 23.06.2020 Impro-Kneipe ZUM HORST
Online-Kneipe
6x Dienstags, 19.05.-23.06.2020 von 20:15-21:30
Online
Kostenfrei und offen für alle

Jeden Dienstag nach der Tagesschau (20:15 Uhr) öffnet das ZUM HORST. Aufgrund der aktuellen Situation bitten wir unsere Gäste, sich ihre Getränke selbst mitzubringen. Leon macht sich als Barkeeper für Euch zum Ho(r)st. Wer kommen will, schwatzt mit ihm oder Ihr verabredet euch mit anderen, die Ihr im Workshop kennengelernt habt. Oder gerne näher kennenlernen möchtet. Ab und an kommen vielleicht ein paar Gorillas vorbei, Björn auf alle Fälle. Ihr könnt alle zusammen am Tresen sitzen oder in Separees platziert werden, Ihr könnt miteinander reden oder euch anschweigen, wie Ihr wollt! Geöffnet ist immer bis Open End oder bis der Barkeeper ins Bett will. Das ist meist Punkt 21:30 Uhr der Fall.

Es gilt das Jugendschutzgesetz vom 1. Januar 2018.

Ihr könnt euch jeden Dienstag direkt über diesen Link einwählen: https://us02web.zoom.us/j/85202459905

Schnupperkurse

Kursbeschreibung

Wenn Du immer schonmal ausprobieren wolltest, wie das mit dem Improvisieren geht, dann bist Du in unserem Schnupperkurs richtig. Danach kannst Du direkt mit einem Anfänger-Kurs weitermachen.

Und so kannst Du Dir das vorstellen: Jede/r bei sich zu Hause. Der Computer/Laptop mit vollem Akku. Die Internetverbindung stabil. Ein bisschen Platz um dich rum, Licht, damit die anderen dich sehen. Niemand, der dich zu Hause für 1,5 Stunden stört. Webcam, Mikro und Lautsprecher Deines Computers sind an und Du klickst auf den Link, den wir Dir zusenden werden. Das erste Mal lädst Du Dir ein kleines kostenloses Programm herunter (das ist auch für Nicht-Technik-Affine zu verstehen) und schon siehst Du Dich, Deine Impro-LehrerIn und MitspielerInnen auf dem Bildschirm. Am Anfang macht Ihr euch mit den Möglichkeiten des Online-Spielens vertraut und dann geht’s los mit dem Spielen, Improvisieren, Bei- und Miteinander-Sein. Geschichten entstehen miteinander, imaginäre Orte, Charaktere, Spiellust. Anderthalb Stunden lang abtauchen in die Improwelt und danach erfrischt wieder auftauchen.

Neue Kurse in Vorbereitung

Anfänger

Kursbeschreibung

Wenn Du im realen/nicht virtuellen Leben schon mal einen Schnupper-Workshop oder einen Anfänger-Impro-Kurs besucht hast oder zumindest vom Zuschauen weißt, was Impro ist, bist Du hier richtig.

Und so kannst Du Dir das vorstellen: Jede/r bei sich zu Hause. Der Computer/Laptop mit vollem Akku. Die Internetverbindung stabil. Ein bisschen Platz um dich rum, Licht, damit die anderen dich sehen. Niemand, der dich zu Hause für 1,5 Stunden stört. Webcam, Mikro und Lautsprecher Deines Computers sind an und Du klickst auf den Link, den wir Dir zusenden werden. Das erste Mal lädst Du Dir ein kleines kostenloses Programm herunter (das ist auch für Nicht-Technik-Affine zu verstehen) und schon siehst Du Dich, Deine Impro-LehrerIn und MitspielerInnen auf dem Bildschirm. Am Anfang macht Ihr euch mit den Möglichkeiten des Online-Spielens vertraut und dann geht’s los mit dem Spielen, Improvisieren, Bei- und Miteinander-Sein. Geschichten entstehen miteinander, imaginäre Orte, Charaktere, Spiellust. Anderthalb Stunden lang abtauchen in die Improwelt und danach erfrischt wieder auftauchen. Bis zum nächsten Mal.

18.05. - 22.06.2020 Onlineklasse: Montag 18:00-19:30 Anfänger mit Barbara (5x)
bei Barbara
5x Montags, 18.05.-22.06.2020 (außer 01.06.), jeweils 18:00-19:30 Uhr
Ort: online
74 €
Max. 10 TN

Wenn Du im realen/nicht virtuellen Leben schon mal einen Impro- Anfänger-Kurs oder zumindest einen Schnupper-Workshop besucht hast oder zumindest vom Zuschauen weißt, was Impro ist, bist Du hier richtig.

Und so kannst Du Dir das vorstellen: Jede/r bei sich zu Hause. Der Computer/Laptop mit vollem Akku. Die Internetverbindung stabil. Ein bisschen Platz um dich rum, Licht, damit die anderen dich sehen. Niemand, der dich zu Hause für 1,5 Stunden stört. Webcam, Mikro und Lautsprecher Deines Computers sind an und Du klickst auf den Link, den wir Dir zusenden werden. Das erste Mal lädst Du Dir ein kleines kostenloses Programm herunter (das ist auch für Nicht-Technik-Affine zu verstehen) und schon siehst Du Dich, Deine Impro-LehrerIn und MitspielerInnen auf dem Bildschirm. Am Anfang macht Ihr euch mit den Möglichkeiten des Online-Spielens vertraut und dann geht’s los mit dem Spielen, Improvisieren, Bei- und Miteinander-Sein. Geschichten entstehen miteinander, imaginäre Orte, Charaktere, Spiellust. Anderthalb Stunden lang abtauchen in die Improwelt und danach erfrischt wieder auftauchen. Bis zum nächsten Mal.
Kurs läuft schon
28.05. - 25.06.2020 Onlineklasse: Donnerstag 20:00-21:30 Anfänger mit Regina (5x)
bei Regina
5x Donnerstags, 28.05.-25.06.2020, jeweils 20:00-21:30 Uhr
Ort: online
74 €
Max. 10 TN

Wenn Du im realen/nicht virtuellen Leben schon mal einen Impro- Anfänger-Kurs oder zumindest einen Schnupper-Workshop besucht hast oder zumindest vom Zuschauen weißt, was Impro ist, bist Du hier richtig.

Und so kannst Du Dir das vorstellen: Jede/r bei sich zu Hause. Der Computer/Laptop mit vollem Akku. Die Internetverbindung stabil. Ein bisschen Platz um dich rum, Licht, damit die anderen dich sehen. Niemand, der dich zu Hause für 1,5 Stunden stört. Webcam, Mikro und Lautsprecher Deines Computers sind an und Du klickst auf den Link, den wir Dir zusenden werden. Das erste Mal lädst Du Dir ein kleines kostenloses Programm herunter (das ist auch für Nicht-Technik-Affine zu verstehen) und schon siehst Du Dich, Deine Impro-LehrerIn und MitspielerInnen auf dem Bildschirm. Am Anfang macht Ihr euch mit den Möglichkeiten des Online-Spielens vertraut und dann geht’s los mit dem Spielen, Improvisieren, Bei- und Miteinander-Sein. Geschichten entstehen miteinander, imaginäre Orte, Charaktere, Spiellust. Anderthalb Stunden lang abtauchen in die Improwelt und danach erfrischt wieder auftauchen. Bis zum nächsten Mal.
Kurs läuft schon

Anfänger / Fortgeschrittene

Kursbeschreibung

Wenn Du im realen/nicht virtuellen Leben schon mal einen Impro- Anfänger-Kurs besucht hast oder auch als Fortgeschrittene gern an den Basics arbeitest, bist Du hier richtig.

Und so kannst Du Dir das vorstellen: Jede/r bei sich zu Hause. Der Computer/Laptop mit vollem Akku. Die Internetverbindung stabil. Ein bisschen Platz um dich rum, Licht, damit die anderen dich sehen. Niemand, der dich zu Hause für 1,5 Stunden stört. Webcam, Mikro und Lautsprecher Deines Computers sind an und Du klickst auf den Link, den wir Dir zusenden werden. Das erste Mal lädst Du Dir ein kleines kostenloses Programm herunter (das ist auch für Nicht-Technik-Affine zu verstehen) und schon siehst Du Dich, Deine Impro-LehrerIn und MitspielerInnen auf dem Bildschirm. Am Anfang macht Ihr euch mit den Möglichkeiten des Online-Spielens vertraut und dann geht’s los mit dem Spielen, Improvisieren, Bei- und Miteinander-Sein. Geschichten entstehen miteinander, imaginäre Orte, Charaktere, Spiellust. Anderthalb Stunden lang abtauchen in die Improwelt und danach erfrischt wieder auftauchen. Bis zum nächsten Mal.

18.05. - 22.06.2020 English Online class: Mondays 18:00-19:30 Beginners / Advanced with Inbal (5x)
with Inbal
5x Mondays, 18.05.-22.06.2020 (not 01.06.) from 18:00-19:30
Online
Max 8 part.
74 €

If you have taken one or more Advanced impro classes in real /non-virtual life before, or at least a Beginners class, this is for you.

And this is what you can expect: Everyone is at their place. The computer/laptop is charged. Internet connection stable. You have some space around you, light, so the others can see you. Nobody at home to interrupt you in the next 1,5 hours. Webcam, microphone and speaker of your computer are activated and then you click on the link, which we will send you. The first time when you do that, you'll have to download and install the software that pops up automatically (its really simple!) and then you automatically see yourself, your instructor and classmates. In the beginning you will learn the possibilities of playing online, the tech etc, and then you'll dive right into the playing, improvising, being present and with each other. Stories develop, imaginary places, characters, delightful playing. 90 minutes of diving into the impro world to come back out refreshed. Until next time.
Kurs läuft schon
18.05. - 22.06.2020 English Online class: Mondays 20:00-21:30 Beginners / Advanced with Lee (5x)
mit Lee
5x Montags, 18.05.-22.06.2020 (nicht 01.06.) von 20:00-21:30
Online
Max 8 TN
74 €

If you have taken one or more Advanced impro classes in real /non-virtual life before, or at least a Beginners class, this is for you.

And this is what you can expect: Everyone is at their place. The computer/laptop is charged. Internet connection stable. You have some space around you, light, so the others can see you. Nobody at home to interrupt you in the next 1,5 hours. Webcam, microphone and speaker of your computer are activated and then you click on the link, which we will send you. The first time when you do that, you'll have to download and install the software that pops up automatically (its really simple!) and then you automatically see yourself, your instructor and classmates. In the beginning you will learn the possibilities of playing online, the tech etc, and then you'll dive right into the playing, improvising, being present and with each other. Stories develop, imaginary places, characters, delightful playing. 90 minutes of diving into the impro world to come back out refreshed. Until next time.
Kurs läuft schon
20.05. - 24.06.2020 Onlineklasse: Mittwoch 18:00-19:30 Anfänger/Fortgeschrittene mit Ingrid Kaech: "Den Schreibfluss finden" (6x)
bei Ingrid Kaech
6x Mittwochs, 20.05.-24.06.2020, jeweils 18:00-19:30 Uhr
Ort: online
89 €
Max. 8 TN

Wenn Du im realen/nicht virtuellen Leben schon mehrere Impro- Anfänger-Kurse oder schon Fortgeschrittenen-Kurse besucht hast, bist Du hier richtig.

Den Schreibfluss finden

Wir hatten ja gehofft, dass unsere eigene Begeisterung über Ingrids Schreib-Klassen auf Euch überspringt. Und das ist sie tatsächlich, wie toll! Also gibt es mehr davon. Die Art zu schreiben, die ihr entdecken könnt, hat viel gemeinsam mit dem Impro-Spielen und ist doch ganz eigen.
Ingrid, die lange selbst als (klassische) Schauspielerin auf der Bühne stand und später Regie führte, weiß, was wir Menschen brauchen, um an unsere eigenen Geschichten zu kommen. Und das genau gibt sie einem – sehr klar, sehr zugewandt, sehr individuell.
Sie ist Autorin und Dozentin für literarisches Schreiben. Sie leitet das Schriftstellerhaus Berlin.


Frei und intuitiv schreiben, um den inneren Schreibfluss zu finden und ihn kreativ lenken zu können. Konkrete Fragestellungen führen uns zu unseren eigenen Themen und bilden den Boden für das freie Schreiben. Das Zugehörbringen der Texte – ohne Bewertung der anderen Teilnehmer*innen – stärkt das eigene Gefühl für das Geschriebene.

Wir wünschen Euch viel Freude beim Entdecken!
Kurs läuft schon
20.05. - 24.06.2020 Onlineklasse: Mittwoch 20:00-21:30 Anfänger/Fortgeschrittene mit Ingrid Kaech: "Im Schreibfluss bleiben und das Handwerk kennenlernen" (6x)
bei Ingrid Kaech
6x Mittwochs, 20.05.-24.06.2020, jeweils 20:00-21:30 Uhr
Ort: online
89 €
Max. 8 TN

Wenn Du im realen/nicht virtuellen Leben schon mehrere Impro- Anfänger-Kurse oder schon Fortgeschrittenen-Kurse besucht hast, bist Du hier richtig.

Im Schreibfluss bleiben und das Handwerk kennenlernen

Erinnert euch an eure allerersten Impro-Klassen – was wart ihr spontan, kreativ, verspielt … natürlich seid ihr das heute immer noch oder besser gesagt: wieder. Denn irgendwann kam die Technik dazu – „spiel so, so eher nicht, versuch dies und lass das…“ Klar schaltet sich da irgendwann der Kopf vor den Bauch… Und beim Schreiben ist das nicht anders. Ingrid kennt ein paar Techniken für das „Sowohl-Kopf-als-auch-Bauch“. Sie stand jahrelang als (klassische) Schauspielerin auf der Bühne, führte Regie, arbeitet als Autorin und Dozentin für literarisches Schreiben und leitet das Schriftstellerhaus Berlin.

Sobald wir uns „ernsthaft“ mit dem Schreiben beschäftigen, ist die Befürchtung groß, den Schreibfluss zu verlieren. Wir werden Techniken lernen, die das nötige Handwerkszeug des literarischen Schreibens mit dem intuitiven Schreiben verbinden und so packende Geschichten entstehen lassen.

Viel Spaß!
Kurs läuft schon

Fortgeschrittene

Kursbeschreibung

Wenn Du im realen/nicht virtuellen Leben mindestens zwei längere Impro-Anfänger-Kurse besucht hast oder fortgeschritten bist, bist Du hier richtig.

Und so kannst Du Dir das vorstellen: Jede/r bei sich zu Hause. Der Computer/Laptop mit vollem Akku. Die Internetverbindung stabil. Ein bisschen Platz um dich rum, Licht, damit die anderen dich sehen. Niemand, der dich zu Hause für 1,5 Stunden stört. Webcam, Mikro und Lautsprecher Deines Computers sind an und Du klickst auf den Link, den wir Dir zusenden werden. Das erste Mal lädst Du Dir ein kleines kostenloses Programm herunter (das ist auch für Nicht-Technik-Affine zu verstehen) und schon siehst Du Dich, Deine Impro-LehrerIn und MitspielerInnen auf dem Bildschirm. Am Anfang macht Ihr euch mit den Möglichkeiten des Online-Spielens vertraut und dann geht’s los mit dem Spielen, Improvisieren, Bei- und Miteinander-Sein. Geschichten entstehen miteinander, imaginäre Orte, Charaktere, Spiellust. Anderthalb Stunden lang abtauchen in die Improwelt und danach erfrischt wieder auftauchen. Bis zum nächsten Mal.

19.05. - 23.06.2020 Onlineklasse: Dienstag 18:00-19:30 Fortgeschrittene mit Leon (6x)
bei Leon
6x Dienstags, 19.05.-23.06.2020, jeweils 18:00-19:30 Uhr
Ort: online
89 €
Max. 8 TN

Und so kannst Du Dir das vorstellen: Jede/r bei sich zu Hause. Der Computer/Laptop mit vollem Akku. Die Internetverbindung stabil. Ein bisschen Platz um dich rum, Licht, damit die anderen dich sehen. Niemand, der dich zu Hause für 1,5 Stunden stört. Webcam, Mikro und Lautsprecher Deines Computers sind an und Du klickst auf den Link, den wir Dir zusenden werden. Das erste Mal lädst Du Dir ein kleines kostenloses Programm herunter (das ist auch für Nicht-Technik-Affine zu verstehen) und schon siehst Du Dich, Deine Impro-LehrerIn und MitspielerInnen auf dem Bildschirm. Am Anfang macht Ihr euch mit den Möglichkeiten des Online-Spielens vertraut und dann geht’s los mit dem Spielen, Improvisieren, Bei- und Miteinander-Sein. Geschichten entstehen miteinander, imaginäre Orte, Charaktere, Spiellust. Anderthalb Stunden lang abtauchen in die Improwelt und danach erfrischt wieder auftauchen. Bis zum nächsten Mal.
Kurs läuft schon
20.05. - 24.06.2020 Onlineklasse: Mittwoch 18:00-19:30 Fortgeschrittene mit Urban: Eintauchen in die Welt der Meister: Schiller und Tschechow (6x)
bei Urban
6x Mittwochs, 20.05.-24.06.2020, jeweils 18:00-19:30 Uhr
Ort: online
89 €
Max. 8 TN

Als ich (Ramona, Impro-Schulleiterin) Urban gefragt habe, ob er seine Kursbeschreibung nicht ein bisschen kürzen könne, bekam ich eine so wunderbar verknappte Form zurück, dass es purer Frevel wäre, nicht beide zu veröffentlichen. Wem also die erste zu lang ist, der scrolle nach unten:
 
Wenn wir uns online mit den beiden Autoren Schiller und Tschechow auseinandersetzen, betreten wir auf verschiedene Weise neue Welten. Sich „online“ zum Improvisieren zu treffen, ist ja noch eine relativ junge Kommunikationsform. Um die Zweidimensionalität zu überwinden, muss man manchmal kräftiger spielen als bei einer realen Probe. Bei Schiller ist von Anfang an hohe Intensität gefragt, emotional geht’s schnell ans Eingemachte, man kann richtig schön aus sich rausgehen und vor allem die Sprache auskosten: jede Silbe hat ein Riesengewicht und wenn man eine verpasst, spürt man, dass die gesamte Spannung zusammenbricht. Man kann in kräftigen Bildern und saftigen Formulierungen geradezu baden und jeden Vokal auskosten. Große, gedankliche Bögen werden gesponnen, geschliffene Argumente prallen in Versform aufeinander,… übrigens gelingen Monologe vor dem Bildschirm oft leichter als „analog“. Hauptsächlich dienen uns die Schillerschen Techniken dazu, unser Impro-Repertoire zu erweitern: wenn wir z.B. die Schillersche Wucht draufhaben, können wir sie als Werkzeug auch in jeder anderen Impro-Szene einsetzen. Ebenso seine Klarheit. Es gibt ja nun wirklich genug Improszenen, bei denen man sich ewig fragt, worum geht’s hier eigentlich? Hochemotional, hochintelligent und messerscharf formuliert Schiller mit der ersten Szene die „Ja / Nein“ Frage, die dann meterhoch im Raum steht. Was ist der Kern der Geschichte? Wer steht auf welcher Seite?
 
Tschechow bietet für erfahrene Impro-Spieler tatsächlich völlig neue Welten. In seinen Stücken gibt es zwischen den Figuren sehr starke Beziehungen. Bewunderung, Abneigung, Neid, Liebe… Aber diese völlig klaren Beziehungen werden völlig unklar gespielt. Wir als Impro-Spieler neigen ja dazu, auf ein klares Angebot klar einzugehen. Wenn uns jemand eine Liebeserklärung macht, erwidern wir mit Liebe oder zeigen deutlich, dass wir kein Interesse haben. Bei Tschechow läuft der Hase anders: Hier verhalten sich die Figuren oft ziemlich anti-impromässig. Auf eine Liebeserklärung z.B. wird gar nicht reagiert, es wird einfach geschwiegen, man redet von etwas völlig anderem oder geht einfach ab. Durch dieses scheinbare aneinander „Vorbeispielen“ entstehen oft absurdeste Situationen. Deswegen nennt Tschechow seine Stücke auch „Komödien“. Die Figuren leben in ihren Sehnsüchten und in ihrer Verzweiflung aneinander vorbei, jede ist in ihrer Welt gefangen, es wird viel geschwiegen. Es gibt kein Happy End, viel Stillstand und kaum Erkenntnisse oder eine echte „Handlung“. Und das Verrückte ist, dass die Beziehungen dadurch umso stärker und deutlicher hervortreten und echte Tiefe entsteht. Denn natürlich sieht der Zuschauer trotzdem die Liebesbeziehung und sieht, dass die Figuren miteinander spielen. Nur eben auf (für uns Impro-Spieler) sehr ungewohnte Weise. Übrigens ist es viel schwieriger, diese Absurditäten zu inszenieren, als in der Improvisation entstehen zu lassen. Das Prinzip: „what comes next“ sorgt für eine Grundspannung, die in Inszenierungen oft fehlt. Hier wissen die Spieler, dass das Schweigen irgendwann ein Ende haben wird, dass die Reaktion auf das Liebesgeständnis genau so oder so ausfallen wird. Und die Zuschauer spüren, dass die Spieler das wissen. Beim Impro wissen wir das tatsächlich nicht. Das gibt allen Beteiligten (Figuren wie Spielern) beim Suchen nach dem Sinn des Lebens eine große Unsicherheit und es tun sich jenseits der Impro-Komfort-Zone ständig neue Welten auf. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Anton Tschechow viel Freude an improvisierten Tschechow Stücken gehabt hätte!
Durch die großen Unsicherheiten, die sich für jeden von uns durch die Corona-Krise ergeben, bekommen diese Absurditäten des Alltags erschreckende Aktualität. Viele Figuren bei Tschechow verstehen die Welt nicht mehr, wo liegt der Sinn des Lebens, und wie kann man den Tag rumkriegen…? Hier nutzen wir bei den online Proben auch das digitale Medium, das uns hilft, in unsere Welt abzutauchen und den Kontakt schleifen zu lassen. Auf unterschiedlichster Ebene stellt sich immer wieder die Frage: „Was soll das Ganze?“
 
Vielleicht stellen auch wir als Impro-Spieler uns zu selten die Frage, warum jemand etwas für die Bühne kreiert. Impro ist die Kunst des Momentes. Doch wenn man sich anschaut, was die verschiedenen Autoren mit ihren Bühnenstücken bewirken wollten, stellen sich auch für uns Impro-Spieler Fragen, die wir uns selten stellen. Schiller hat seine größten Werke im Stile der „Weimarer Klassik“ geschrieben. Harmonie und Humanität waren die großen Ideale. Um diesen Idealen möglichst nahe zu kommen, musste das Werk in drei Punkten möglichst vollkommen sein: Inhalt (was ist der Inhalt?), Gehalt (was ist das Kernthema?) und Gestalt (welche Form wird dargeboten?). Allein diese Unterteilung kann helfen, unser Impro-Treiben mal auf Herz und Nieren zu prüfen.
Was kann uns das Ganze für die Impro-Bühne und den Rest des Lebens nutzen?
 
Kurzversion:
Bei Schiller gibt es viele Ausrufezeichen, bei Tschechow viele Fragezeichen.
Ich freue mich auf die digitalen Treffen mit euch!
 
Kurs läuft schon
22.05. - 26.06.2020 Onlineklasse: Freitag 18:00-19:30 Fortgeschrittene mit Thomas (6x)
bei Thomas
6x Freitags, 22.05.-26.06.2020, jeweils 18:00-19:30 Uhr
Ort: online
89 €
Max. 8 TN

Und so kannst Du Dir das vorstellen: Jede/r bei sich zu Hause. Der Computer/Laptop mit vollem Akku. Die Internetverbindung stabil. Ein bisschen Platz um dich rum, Licht, damit die anderen dich sehen. Niemand, der dich zu Hause für 1,5 Stunden stört. Webcam, Mikro und Lautsprecher Deines Computers sind an und Du klickst auf den Link, den wir Dir zusenden werden. Das erste Mal lädst Du Dir ein kleines kostenloses Programm herunter (das ist auch für Nicht-Technik-Affine zu verstehen) und schon siehst Du Dich, Deine Impro-LehrerIn und MitspielerInnen auf dem Bildschirm. Am Anfang macht Ihr euch mit den Möglichkeiten des Online-Spielens vertraut und dann geht’s los mit dem Spielen, Improvisieren, Bei- und Miteinander-Sein. Geschichten entstehen miteinander, imaginäre Orte, Charaktere, Spiellust. Anderthalb Stunden lang abtauchen in die Improwelt und danach erfrischt wieder auftauchen. Bis zum nächsten Mal.
Kurs läuft schon
22.05. - 26.06.2020 Onlineklasse: Freitag 20:00-21:30 Fortgeschrittene mit Beate (6x)
bei Beate
6x Freitags, 22.05.-26.06.2020, jeweils 20:00-21:30 Uhr
Ort: online
89 €
Max. 8 TN

Und so kannst Du Dir das vorstellen: Jede/r bei sich zu Hause. Der Computer/Laptop mit vollem Akku. Die Internetverbindung stabil. Ein bisschen Platz um dich rum, Licht, damit die anderen dich sehen. Niemand, der dich zu Hause für 1,5 Stunden stört. Webcam, Mikro und Lautsprecher Deines Computers sind an und Du klickst auf den Link, den wir Dir zusenden werden. Das erste Mal lädst Du Dir ein kleines kostenloses Programm herunter (das ist auch für Nicht-Technik-Affine zu verstehen) und schon siehst Du Dich, Deine Impro-LehrerIn und MitspielerInnen auf dem Bildschirm. Am Anfang macht Ihr euch mit den Möglichkeiten des Online-Spielens vertraut und dann geht’s los mit dem Spielen, Improvisieren, Bei- und Miteinander-Sein. Geschichten entstehen miteinander, imaginäre Orte, Charaktere, Spiellust. Anderthalb Stunden lang abtauchen in die Improwelt und danach erfrischt wieder auftauchen. Bis zum nächsten Mal.
Kurs läuft schon

Impro4ever

Kursbeschreibung

Wenn Du seit mindestens einem Jahr regelmäßig (!) Impro übst, kannst Du in diesem Level mit verschiedenen Themen deine Neugier beflügeln und immer tiefer in die wunderbare Welt der Impro eintauchen…

Und so kannst Du Dir das vorstellen: Jede/r bei sich zu Hause. Der Computer/Laptop mit vollem Akku. Die Internetverbindung stabil. Ein bisschen Platz um dich rum, Licht, damit die anderen dich sehen. Niemand, der dich zu Hause für 1,5 Stunden stört. Webcam, Mikro und Lautsprecher Deines Computers sind an und Du klickst auf den Link, den wir Dir zusenden werden. Das erste Mal lädst Du Dir ein kleines kostenloses Programm herunter (das ist auch für Nicht-Technik-Affine zu verstehen) und schon siehst Du Dich, Deine Impro-LehrerIn und MitspielerInnen auf dem Bildschirm. Am Anfang macht Ihr euch mit den Möglichkeiten des Online-Spielens vertraut und dann geht’s los mit dem Spielen, Improvisieren, Bei- und Miteinander-Sein. Geschichten entstehen miteinander, imaginäre Orte, Charaktere, Spiellust. Anderthalb Stunden lang abtauchen in die Improwelt und danach erfrischt wieder auftauchen. Bis zum nächsten Mal.

19.05. - 23.06.2020 Onlineklasse: Dienstag 18:00-19:30 Impro4ever mit Robert: "Comedy Writing" (6x)
bei Robert
6x Dienstags, 19.05.-23.06.2020, jeweils 18:00-19:30 Uhr
Ort: online
89 €
Max. 8 TN

Comedy Writing

In diesem Kurs geht es darum, so zu schreiben, dass andere und man selbst es lustig finden könnten. Ich habe mehr als 10 Jahre lang als Sketch-Schreiber und Schauspieler fürs Kabarett (Zwei Drittel) gearbeitet, es dann lange ruhen lassen und es in den letzten Jahren wiederentdeckt. Ein paar von uns Gorillas mögen es witzig und so haben wir uns viel mit Comedy Writing beschäftigt und mit dem Erschaffen komischer Figuren und Situationen für die Bühne.

Was bedeutet in diesem Zusammenhang „Fallhöhe"? Wie entsteht Komik und was hat das alles mit mir zu tun? Also mit „mir“ meine ich jetzt dich…, also „dir“, weil du ja jetzt gerade diesen Text liest…Missverständnisse sind super für Komik, Rhythmus und – alles kann man nicht an Komik erklären, vieles schon. Probiere es einfach aus!
Kurs läuft schon
19.05. - 23.06.2020 English Online class: Tuesdays 20:00-21:30 Impro4ever with Lee: "Listening and acceptance" (6x)
with Lee
6x Tuesdays, 19.05.-23.06.2020, from 20:00-21:30 Uhr
Online
89 €
Max. 8 part.

Listening and acceptance

Listening and accepting our partner's offers is hard enough on stage and even tougher over the internet!
This class focusses us into slowing down and reacting to our partners clearly and efficiently. Heighten the story at a pace you and your partner are comfortable with. We will also include some exercises to get us up on our feet and getting a bit more physical than just sitting in our chairs.
This course will cover some strategies at being connected to our partners, even if we are in a different city than they are.
Kurs läuft schon
20.05. - 24.06.2020 English Online class: Wednesdays 20:00-21:30 Impro4ever with John Gebretatose: "Performing with a Purpose" (6x)
bei John Gebretatose
6x Mittwochs, 20.05.-24.06.2020, jeweils 20:00-21:30 Uhr
Ort: online
89 €
Max. 8 TN

Auf John waren wir soooo gespannt – er war zu unserem diesjährigen, schließlich dann Corona zum Opfer gefallenen, Festival eingeladen und hätte dort auch unterrichtet. Lee hat ihn uns als klugen und lustigen Spieler ans Herz gelegt und wir finden seinen Ansatz, auch in der Improvisation Raum und Bewusstsein für Fragen der sozialen Gerechtigkeit zu schaffen, so richtig und wichtig, dass wir ihn nun unbedingt in unser virtuelles Schul-Programm aufnehmen wollen. John ist ein Improspieler aus Minneapolis, der dort beim HUGE Theater Direktor für Diversität ist, bei Blackout Improv spielt, und sich in Impro als auch Theater generell mit Inklusivität und der Sichtbarkeit von Minderheiten beschäftigt. Wir freuen uns sehr, dass er sofort zugesagt hat, seine Erfahrungen weiterzugeben!

Performing with a Purpose
This course speaks directly to those who want to have an in-depth conversation/ create space for crafting performances to directly encounter social justice issues. We will discuss the need for both caution and bravery, the importance of trust and sensitivity, and challenge attendees to expand their understanding of what serves as a "social justice" performance. This course will engage attendees in how to manage both the delicate nature of sensitive topics and the brutality of truth with honesty, creativity, and freedom, all while being your hilarious self. From the silly to the serious, we will learn to express ourselves safely to a public who is feeling uncertain of their own safety.

TRIGGER AND CONTENT WARNING: this class is based on scenes when you find yourself dealing with topics of race or socially and politically charged situations - which means it will include discussions and scenes dealing with race, gender* and other very personally sensitive areas and how to move forward thoughtfully, respectfully and meaningfully when you find yourself there.
Kurs läuft schon
22.05. - 26.06.2020 English Online class: Fridays 18:00-19:30 Impro4ever with Jacob Banigan: "On Location" (6x)
bei Jacob Banigan
6x Freitags, 22.05.-26.06.2020, jeweils 18:00-19:30 Uhr
Ort: online
89 €
Max. 8 TN

Jacob ist ein weiterer unserer langjährigen Weggefährten, der uns immer wieder inspiriert und mit seinem vielfältigen Spiel begeistert. Und wir weisen jegliche Schuld daran von uns, dass unsere Zimmerverteilung beim Festival einen Anteil daran hatte, dass der gebürtige Kanadier inzwischen auch ein Impro-Expat ist und in Österreich im schönen Graz lebt und arbeitet. Aber das ist eine andere Geschichte! Jacob spielt und unterrichtet Impro seit über 30 Jahren, war der Künstlerische Leiter des berühmten Rapid Fire Theatre aus Edmonton und ist ein Meister in Storytelling, Charakterarbeit und ach, überhaupt eigentlich Allem. Wer einmal sein Impro-Solo „Game of Death“ gesehen hat, dem steht vermutlich immer noch der Mund offen vor Bewunderung. Zumachen und Kurs buchen.

On Location
Improvisers have a superpower: they can teleport themselves, and anyone in their presence, anywhere. When we gather, the power of suggestion allows us to create new places, and imagine what happens there. But lately, there has been much less assembly; the collective imagination has not exercised in a while. Using photos and paintings as inspiration, we will collaborate to create the active escapism we crave. Images open up to reveal the characters, symbols and stories within. In this workshop, we will travel (not really). We will finally get out of the house, and go somewhere new (so to speak).
Kurs läuft schon
22.05. - 26.06.2020 English Online class: Fridays 20:00-21:30 Impro4ever with Randy Dixon: "Spontaneous Myth" (6x)
mit Randy Dixon
6x Freitags, 22.05.-26.06.2020, von 20:00-21:30 Uhr
Online
89 €
Max. 8 TN

Wenn es jemanden gibt, der einen Anteil daran hat, dass wir als Gruppe so lange existieren, dann ist es Randy. Er hat uns über das, was wir bis Ende der 90er Jahre über Impro zu wissen glaubten, die Augen geöffnet, die Herzen, die Träume. Hat uns erleben lassen, was Kreativität ist, wie man sie zum Verweilen einladen kann und wie man sie sicher verscheucht. Randy schickt uns immer wieder auf die Suche mit der Frage, warum Menschen ins Theater gehen. Vielleicht hätten wir im April die Antwort endlich beim Proben mit ihm in Berlin gefunden, Corona kam leider dazwischen…
 
Randy, Gründungsmitglied und seit 1988 künstlerischer Leiter der Unexpected Productions in Seattle, war direkter Schüler von Del Close (einem der Begründer der drei großen Impro- Strömungen neben Keith Johnstone und Viola Spolin und “Erfinder” des “Harold”). Randy hat selbst unzähligen Langformen ins Leben gerufen und zusammen mit Spielern aus aller Welt weiterentwickelt. Er spielt, unterrichtet und inszeniert weltweit. Er schreibt über Mythen, Religion und Psychologie, eins seiner Bücher “Im Moment” ist auch auf Deutsch erschienen und sei euch ans Herz gelegt, ebenso wie dieser Workshop:


Spontaneous Myth

Spontaneous storytelling is a place where mythic thinking and archetypal images are allowed to live. The myths and images of the imagination arise from the emptiness in improvisation. We have to rely on each other, or we will fail. Improvisation uses image to connect with story and archetype. Images from the imagination are allowed to breathe and the archetypes allowed to live.

The workshop will focus on the creation and use of images to invoke ancient stories as well as the ones emerging today. What was happening thousands of years ago can influence what happened today. We are living myth. Through the use of image work, ritual, personal storytelling we will try to create a safe space to explore the stories that touch us at our cores. We will “get out of our skins” and learn to about the honesty of play. We will use our dream images to create plays. It will be hard work and a high level of risk will be involved.
Kurs läuft schon
28.05. - 25.06.2020 English Online class: Thursdays 10:00-11:30 Impro4ever with Yuri Kinugawa: "Constraints create creativity" (5x)
mit Yuri Kinugawa
5x Donnerstags, 28.05.-25.06.2020, jeweils 10:00-11:30 Uhr
Ort: online
74 €
Max. 8 TN

Yuri ist eine der erfahrensten Improspielerinnen Japans. Eine so unglaublich sympathische, zugewandte und kommunikative Frohnatur, dass ihre reine Gegenwart uns immer Lächeln ließ. Wie so viele unserer internationalen Lehrerfreunde haben wir sie bei einem Festival kennengelernt und erinnern uns an all die Nächte voller Tanz und Lachen, die wir mit ihr verbracht haben. Sie ist eine leidenschaftliche, energiegefüllte Spielerin und Lehrerin und ist seit über 24 Jahren als Improspielerin in Japan aktiv. Sie hat vier Bücher über Improvisation und Stimmtraining veröffentlicht und schreibt gerade ihre Doktorarbeit an der Universität von Tokyo über, na klar, Improvisationstheater und Schauspiel aus erkenntnistheoretischer und naturwissenschaftlicher Sicht. Sehr spannend! Für ihren Kurs bei uns konzentriert sie sich auf die Möglichkeiten, die das Medium Online-Improvisation zu bieten hat.

Constraints create creativity

Over these five lessons we will explore the freedoms and restraints of online improvisation. The camera eye is a potentially expansive tool for the improvisor. Framing - long shot, mid-shot, close-up — is all in the hands of the actor. Also exit and entry have dramatic narrative possibilities. Working with others in their frames simultaneously on the digital screen is an exciting opportunity. Learn how to adapt your improv intelligence to the limits of the picture frame in creating compelling and emotional online.
Kurs läuft schon
28.05. - 25.06.2020 English Online class: Thursdays 18:00-19:30 Impro4ever with Maja Dekleva Lapajne: "Playful journeys from personal to performative" (5x)
mit Maja Dekleva Lapajne
5x Donnerstags, 28.05.-25.06.2020, jeweils 18:00-19:30 Uhr
Ort: online
74 €
Max. 8 TN

Maja! Eine Spielerin voller Poesie, Ruhe und Kraft. Kennengelernt haben wir sie vor 17 Jahren bei einem gemeinsamen Festival in Amerika und schon damals war klar, dass wir es hier mit einer wahren Künstlerin zu tun haben, die heute zu Recht zu den Weltklasse-Spielerinnen zählt. Inzwischen arbeiten wir regelmäßig und leidenschaftlich gerne bei unseren europäischen Projekten mit ihr zusammen und möchten ihre Klugheit und Wärme nicht missen. Maja ist poetisch und politisch, empathisch und analytisch. Ihre Kunst sucht immer den Anschluss an die Welt, ans aktuelle Geschehen, ohne dadurch zu abstrakt oder intellektuell zu werden, sondern im Gegenteil, immer berührende Theatererlebnisse zu erschaffen. Für den Herbst diesen Jahres haben wir Gorillas geplant, dass Maja als unsere Regisseurin arbeitet – hoffentlich ist das bis dahin auch wieder möglich...
Wir freuen uns sehr, sie Euch nun als Lehrerin an unserer Improschule direkt in Eure Wohnzimmer, Home Offices, digitalen Improräume zu bringen.


Playful journeys from personal to performative

The lockdown situation we find ourselves in sometimes feels too big and too new to be able to speak about it or create from it. Many times it takes away the joy for creation, it erases the inspiration, it makes us think no artistic or philosophical output can really grab it and offer something as important as the everyday feelings and realizations we are living. We feel the world changing within our bodies, but we are lacking the right channel to express or the right game to create a playful distance with which we could explore what is happening to us more precisely.

This workshop focuses on finding ways of transforming everyday personal situations, feelings, thoughts and experiences into performative material. It is dealing with the overall societal and political situation but not from the grand theoretical view and also not from specifically outstanding personal events. It is creating play and finding ways of reprocessing life artistically by using whatever there is in this very moment. Be it the exact room where I am, the first object next to my hands, the view out of my window, the level of tiredness I feel today, the frustration with too much online life, the snack I just had, the texture of the voices on the speakers, the detailed frame I capture on my computer camera in this very moment. By using various tools, games and scores the participants are creating strong performative material that is personal though not private. This process creates a playful distance to the personal source and therefore more space to develop relations to it. At the same time it offers the audience a fertile ground to connect with the content since the material vibrates strongly with their own lives. An enriching process for both the performer and the audience, in our online course case even for both the performer and the observer within the same person.

The workshop also approaches the medium playfully and exploratively. Zooming is not a possibility to do whatever we usually do in a theatre venue or a rehearsal studio, only that now we are by coincidence at home. It is limiting on one hand and opening options on the other hand. Let's dive into the medium and see how it reshapes us and how we can play with it.
Kurs läuft schon
28.05. - 25.06.2020 English Online class: Thursdays 18:00-19:30 Impro4ever with Inbal: "The logic of the illogical" (5x)
bei Inbal
5x Donnerstags, 28.05.-25.06.2020, jeweils 18:00-19:30 Uhr
Ort: online
74 €
Max. 8 TN

The logic of the illogical

Improvisation, like any other form of story telling, does not have to stick to reality as we know it. we can create different times and places and portray characters who are not from this world. however, those places and characters are not randomly different. they have their own internal logic and reason. it’s just different than ours.
this class will focus on creating unrealistic stories in a realistic way. it will help you to find order in chaos and logic in imaginary realms .
we will create alternative realities and challenge ourselves to play with the alternative structures that hold them.
it will be a trip of the imagination in an act of creation.
Kurs läuft schon
28.05. - 25.06.2020 English Online class: Thursday 20:00-21:30 Impro4ever with Inbal: "The logic of the illogical" (5x)
bei Inbal
5x Donnerstags, 28.05.-25.06.2020, jeweils 20:00-21:30 Uhr
Ort: online
74 €
Max. 8 TN

The logic of the illogical

Improvisation, like any other form of story telling, does not have to stick to reality as we know it. we can create different times and places and portray characters who are not from this world. however, those places and characters are not randomly different. they have their own internal logic and reason. it’s just different than ours.
this class will focus on creating unrealistic stories in a realistic way. it will help you to find order in chaos and logic in imaginary realms .
we will create alternative realities and challenge ourselves to play with the alternative structures that hold them.
it will be a trip of the imagination in an act of creation.
Kurs läuft schon

Info

Gutscheine für Kurse kannst du dir hier schenken lassen.

 

Für unsere Online-Kurse gelten folgende Anmeldebedingungen:

Anmeldebedingungen für unsere interaktiven Online-Klassen

- Die Belegung der Kurse erfolgt nach Reihenfolge der eingegangenen Zahlung auf unser Konto. Deine Erlaubnis zum Lastschriften-Einzug zählt als Zahlungseingang zum Zeitpunkt der Workshop-Buchung.

- Du kannst per Lastschrift oder Sofortüberweisung zahlen. Beim Lastschrifteinzug wird die Kursgebühr zu der per Info-Mail angegebenen Zeit von Deinem Konto eingezogen. 

- Bei Rücktritt bis 4 Wochen vor Kursbeginn volle Rückerstattung der Kursgebühr (100%). Ab 4 Wochen und bis zu 14 Tagen vor Kursbeginn 60% ige Rückerstattung. Danach erfolgt keine Rückerstattung der Kursgebühr, es sei denn es gibt auf der Warteliste jemanden, der für Dich einspringt.

- Die Kurse finden ab 5 Teilnehmern statt, Höchstzahl 8-10 Teilnehmer. Sollte die erforderliche Mindestanzahl bis 2 Tage vor Kursbeginn nicht zustande kommen, bieten wir in Absprache mit Dir Alternativen an oder müssen den Kurs (mit Geldzurückgarantie) leider ausfallen lassen.

- Alle Kurse finden online statt.