Business-Training

Individuelles Stimm-Training für Frauen

Selbstbewusstsein und Außenwirkung stärken durch Stimm- und Atem-Training

Zielgruppe: Frauen, die in beruflichen Situationen vor anderen sprechen

Gruppengröße pro Trainer: 4 - 6 Personen oder Einzelcoaching

Dauer: In Gruppe mind. 2 x 3 Std, im Einzelcoaching 3 x 2 Std, individuelle Absprachen möglich

Ort: Seminar- oder Workshopraum, ab 35qm, in Ihren oder separat gebuchten Räumen

Trainerin: Barbara Klehr, Schauspielerin, Sängerin, Musiktherapeutin (Heilpraktikerin Psychotherapie)

Barbara Klehr trainiert mit Ihnen individuelles Bewusstsein für die eigene Stimme, Atmung und Körperhaltung. Sie erlernen den Umgang mit Lampenfieber und Nervosität, steigern Ihre Eigenwahrnehmung und erhalten die Fähigkeit, ihre Außenwirkung einzuschätzen.

MEHR ERFAHREN

Mit unserer Stimme übermitteln wir nicht nur sachliche Information, sondern auch sehr viel Emotion. Sitzt uns ein Frosch in im Hals, weiß unser Gegenüber in der Regel sofort Bescheid: Sind wir nervös oder ärgern uns, oder bleiben wir entspannt und akzeptieren die kurze Unterbrechung gelassen? Das beeinflusst direkt, wie es im Gespräch oder Ihrer Rede weitergeht: Es entsteht ein befremdlicher Abstand oder eine sympathisches »Zusammenrücken«.

Ihre Ausstattung

Grundsätzlich sollten Sie zum Training bequeme Kleidung und flache (Sport-) Schuhe tragen. Da auch die Körperhaltung, die Kleidung und das Schuhwerk (beeinflusst die Wirbelsäule und damit wieder die Haltung) starken Einfluss auf die gesamte Atem- und Stimmmuskulatur und damit den Klang Ihrer Stimme haben, berücksichtigen Sie deshalb schon bei der Trainingsplanung die realen Bedingungen, die während Ihres Vortrags oder Gesprächs herrschen. Tragen Sie zum Beispiel aus beruflichen Gründen hohe Schuhe, sollten Sie diese mitbringen, um neu Geübtes auf diese andere Ausgangssituation übertragen zu lernen.

Wie wird trainiert?

Die Basis dieses Trainings sind Atem- und Stimmübungen in unterschiedlichen Positionen. Im Stehen, im Liegen und im Sitzen führt Trainerin Barbara Klehr Sie zur Wahrnehmung Ihres Atemraums und Ihrer Stimmresonanz. Dabei machen Sie neue Erfahrungen, die sich in auch Gefühlen und Gedanken ausdrücken. Oftmals sind diese Gefühle und Gedanken negativ und bewertend. Ziel ist, diese akzeptieren zu lernen und über das Training weiter zu verarbeiten. Denn solange wir im Modus: »stört mich, will ich mir nicht ansehen« bleiben, bleibt auch das Atem- oder Stimmproblem bestehen. Daher stellt dieses Training mehr als die physische Übung des Atem- und Sprechapparats dar. Es erfordert Ihre Bereitschaft, sich selbst auf eine Art und Weise zu begegnen, die über Ihr gewohntes „Alltags-Ich“ hinauswächst. Im Idealfall gelingt es Ihnen im Verlauf des Trainings, diese Themen neugierig und auf liebevoll akzeptierende Weise zu betrachten. 

Gestalterische Methoden aus dem Bereich des Improtheaters unterstützen den Prozess durch den Einsatz von auflockernden Spielen und schauspielerischen Szenen, in denen Sie ganz neue Seiten von sich kennenlernen. Das schafft die Basis für mehr Flexibilität im Umgang mit unvorhergesehenen Situationen.

Durch gezielt eingesetzte Körper- und Bewegungsübungen erweitern Sie darauf aufbauend Ihre Ausdrucksmöglichkeiten in Vortragssituationen. Im Schutz der Trainingssituation können Sie Bewegungen ausprobieren, die im realen Vortrag undenkbar wären. 

  • Der Sinn: zu erkennen, was der Körper für Bewegungsbedürfnisse hat. 
  • Das Ziel: diese wahrzunehmen und ihnen in der geschützten Situation nachzugeben. Zu erkennen, wodurch dieses Bedürfnis entsteht, und im Training weniger auffällige Wege zu finden, diesem Bedürfnis nachzugeben.
  • Die Belohnung: Durch die bessere eigene Wahrnehmung verstärken sich Ihre Präsenz und Ihre Ausstrahlung. Die Fähigkeit mit Ihrer ganzen Aufmerksamkeit im Hier und Jetzt zu sein, bewirkt bei Ihrem Gegenüber eine größere Aufmerksamkeit und Aufnahmebereitschaft.

Es ist ratsam, dass Sie nach dem Training einige der Übungen in Ihren Alltag integrieren. Denn nur durch das kontinuierliche Training kann die gewünschte Veränderung dauerhaft entstehen.

Download PDF »Individuelles Stimm-Training für Frauen«

SO STARTEN SIE

Sie buchen das Training als kleine Gruppe oder als Einzelperson. Leider ist es nicht möglich, als Einzelperson einen Platz in einem Gruppentraining zu buchen.
Wir führen zusammen ein telefonisches Vorgespräch, in dem die Dozentin den Auftrag und die konkreten Inhalte des Trainings klärt. Auch ob das Training in Ihren oder gesondert zu buchenden Räumen stattfinden soll, wird geklärt.

JETZT STIMM-TRAINING ANFRAGEN

 

IHR ANSPRECHPARTNER

Leon Düvel

leon.duevel@die-gorillas.de