Blog

Blog

Alles da

von Konstanze Kromer |

Ganz oft höre ich, wenn ich meine Schüler*innen am Anfang eines Kurses nach ihren Wünschen, Zielsetzungen und Befürchtungen befrage, dass sie gerne schlagfertiger wären und sie sich wünschen würden, bessere und auch schneller großartige Ideen zu haben.

Weiterlesen …

Die 3 Ebenen der Kommunikation (oder: Die Psychologie der Bühnen-Impro)

von Leon Düvel |

Was machen wir eigentlich auf der Bühne neben dem Theaterspielen? Und was unterscheidet unsere Darbietung von einem geprobten Stück? Ganz klar: Wir »schreiben« eine Geschichte und spielen sie im selben Moment. An diesem speziellen Ort mit genau jenen Kollegen und diesem Publikum. Und deshalb reicht es nicht, wenn wir uns nur auf den Austausch unserer Figuren konzentrieren. Nein, wir kommunizieren zur selben Zeit mit den Mitspielern und dem Publikum. Ich habe versucht, genau das aufzudröseln (wird das so geschrieben?) und hier sind sie, die 3 Ebenen der Kommunikation:

Weiterlesen …

Impro online machen - geht das?

von Thomas Chemnitz |

Die Vorstellung, einen Improkurs online zu machen war ,erstmal komisch für mich. Klar, ist schließlich eine Veränderung, und Veränderungen machen Angst, selbst dem erfahrenen Improspieler und -lehrer… Aber ich war auch neugierig. Und wer, wenn nicht wir Improleute, geht am besten mit dem um, was im Moment ist? Und das ist nun mal gerade die Verlagerung des Soziallebens ins Internet.

Weiterlesen …

Plateaus - Wie man das Gefühl beim Improspiel nicht weiterzukommen überwindet

von Dan Richter |

Für so gut wie jeden, der anfängt, sich mit Improtheater zu beschäftigen, ist die Erfahrung befreiend, freudig, geradezu therapeutisch. Es ist, als habe man eine neue Welt betreten, eine Welt, in der alles möglich ist. Um sich diese Welt zu erschließen, genügt es, einen Schalter in der Denkweise umzulegen – vom skeptischen Abwarten zum fröhlich-akzeptierenden »Au ja!«

Weiterlesen …

(Kommentare: 1)

Negativität

von Robert Munzinger |

Oft leiden Geschichten und Charaktere unter Negativität. Dann sieht man auf der Bühne Figuren, die schlecht drauf sind, еs wird viel gestritten oder rumgemeckert, kein Charakter formuliert ein positives Ziel. Das kann natürlich durchaus mal passieren, aber es ist nicht abendfüllend.

Weiterlesen …