Schließen

Lehrer

Karin Werner

Karin Werner

Den ersten Kontakt zur Improvisation hatte ich während des Studiums. Ich habe versucht, so oft wie möglich zu schwänzen. Im Festengagement stand dann plötzlich »Theatersport« im Spielplan. Ich musste. Das ist jetzt fast fünfzehn Jahre her und seitdem hat mich diese Theaterform nicht mehr losgelassen.
Das Trainieren der für die Improvisation benötigten Fähigkeiten, das Beobachten der individuellen Herangehensweisen, zu sehen, wie jemand bei sich oder beim anderen etwas entdeckt, eine vermeintliche Grenze überwindet, das macht einfach Spaß!
Und ja, ich bin der festen Überzeugung, das »sei positiv« schleicht sich in den Alltag!

Weiter