BLOG

Traut euch!

von Björn Harras

Viele Sachen haben auf einer Impro-Bühne Platz. Sei es ein Flug durchs Weltall oder eine düstere Familienszene im Keller. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Aber das ist oft leichter gesagt als getan.

Viele Szenen spielen in einer recht überschaubaren Welt. Der Vater, der Liebhaber, die Frau und Mutter oder das Geschwisterpaar sind Szenen, die jeder kennt. Dann kommt noch dazu, dass der eine die andere liebt und der liebt dann noch jemand anderen und fertig ist die Standardszene.
So weit – so langweilig.

Wie schaffen wir es also, unsere Fantasie zu erweitern? Wie schaffen wir es, aufregendere Szenen zu spielen? Wie schaffen wir es, über unsere Grenzen hinauszugehen?

Wir müssen uns einfach nur trauen. Wir müssen uns trauen, unsere eigene beschränkte Welt zu verlassen und uns mitten ins Abenteuer zu stürzen. Auch mal Angebote zu machen, die im ersten Moment nicht zur Szene passen.

Standardszene zwischen Mann und Frau? - Offenbare ihm, dass du eine unglaubliche Entdeckung gemacht hast und fliege mit ihm nach Südamerika und erlebe ein Abenteuer im Dschungel mit Eingeborenen und einem versteckten Schatz.

Denn Veränderungen sind der Motor jeder Szene. Wenn sich nichts verändert, bleibt sie so wie sie ist und sie läuft sich früher oder später fest. Denkt auch mal quer und versucht euch nicht zu zensieren. Diese Stimme im Kopf kennt doch fast jeder: »Ob ich das jetzt machen kann?« - JA KANNST DU!
In den heiligen Hallen unserer Improschule könnt ihr alles ausprobieren. Seid wütend, verletzlich, Astronauten und Piraten, winzig klein oder ein angelutschter Stift im Mantel des Weihnachtsmanns.
Traut euch! - Es kann euch nichts passieren.

Björn unterrichtet zusammen mit Inbal Lori die beiden Kurse Improvisation für Bühne und Film:
Teil 1: Impro-Basics und Figurenentwicklung - 6.3. bis 29.5.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar