BLOG

Our Lives - Unser neues EU-Projekt

von Christoph Jungmann

Liegt ja eigentlich nahe. Wenn man über ein Projekt nachdenkt, was sich in irgendeiner Art und Weise mit dem Thema Europa beschäftigt, mit den Gemeinsamkeiten und Unterschieden, warum dann nicht etwas mit Menschen aus allen 28 (noch, wa) Ländern? Also, das war die Idee. Mein lieber Schwan (wo kommt eigentlich der Ausdruck her? Nicht googeln, lieber das Geheimnis bewahren), das war eine wirklich mal spannende Suche, in allen 28 Ländern Improspieler*innen aufzuspüren, die da auch drauf Lust haben, und es hatten wirklich alle. Da hat nun doch Google geholfen (wirklich nicht mehr vorstellbar, wie man nun sowas ohne www gemacht hat). (Ganz schön viel Klammern, der Text). Also jedenfalls: wir fleißig gesucht und überlegt und zusammengestellt und einen blitzsauberen Antrag gestellt, mit Hilfe der unglaublich famosen Kollegin Maja aus Ljubljana und der nicht weniger bravourösen Franziska, die uns schon bei „stay or go“ begleitet hat. Zack, nach Brüssel. 6 Monate warten, und denne: bewilligt!

Heißt also nu: es geht los. Mit einem viertägigen Treffen im September in der Uckermärkischen Ruhe mit den Mitstreiter*innen aus Frankreich, Slowenien und Tschechien, denn wir vier Länder sind die Veranstalter oder auch Produzenten dieses Unternehmens mit dem Namen „Our Lives" und die anderen 24 EU-Länder sind, wie wir vier auch, mit einem Spieler / einer Spielerin vertreten. Kurz gesagt geht es in diesem 20monatigen Projekt darum, basierend auf der Vita der 28 teilnehmenden Akteure zu ergründen, wer wir selbst und wer vor allem die anderen sind. Wie war die Kindheit auf dem Land in Bulgarien, was isst man zum Frühstück in Estland, wie geht es auf dem Finanzamt in Irland zu? Wir werden das erfahren oder ganz andere Dinge, eben das, was die 28 mitbringen an Erfahrungen und Er-Lebtem und was wir dann durch Impro erfahrbar machen, ums mal bissel klug daherzusagen.

Und der Kulminationspunkt ist das Festival 2018 in Berlin, 17.3.-25.3., wo alle 28 zum ersten Mal real lebendig an einem Ort zusammen kommen werden. Kanns selbst noch nicht so richtig glauben. Aber Ihr glaubt nicht, wie ich mich freue.

Wunderbare Sonnentage, Christoph

PS: Mein lieber Schwan geht auf die Wagner-Oper Lohengrin zurück. Ich hab, also mir ist es eingefallen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Johann Ziegler |

Lieber Christoph, ich freue mich für Dich ...!
Herzliche Grüße,
Johann

Schreibe einen Kommentar